// Neujahrspläne und gefüllter Spitzkohl

neujahr

Wenn ich schonmal dabei bin das etwas verspätete Essen der Feiertage zu zeigen, dann darf Silvester natürlich nicht fehlen. Bei uns gab es gefüllten Spitzkohl mit Sojahack. Wir haben uns also einen gemütlichen Blogger-Silvester-Kochabend gemacht und mit Hund und Zeichenblock bewaffnet die letzten Stunden von 2014 entspannt beendet.

Natürlich haben wir auch ein paar Pläne für dieses Kahr gemacht, was den Blog angeht. So kann ich schonmal verraten, dass ich auf jeden Fall ein bisschen etwas über Sport schreiben möchte. Vorallem für die, die genauso wie ich lieber nur zu Hause aktiv sind und nicht groß ins Studio wollen. Habt ihr auch ein paar Pläne fürs neue Jahr gemacht?

Aber jetzt gehts erstmal zum Essen 🙂

kohl2

Für den gefüllt Spitzkohl braucht ihr:

  • 1 Spitzkohl
  • 1-2 Möhren
  • ca. 250gr Sojahack (in trockenem Zustand)
  • 3 EL Paniermehl
  • 3 El Stärke oder Sojamehl
  • etwas Sojasahne
  • 1 kleine Zwiebel
  • Knoblauch, Salz, Pfeffer und Brühe nach belieben

Zubereitung:

Den Spitzkohl halbieren und kurz (nicht mehr als 2 Minuten!) blanchieren. Lasst den Strunk unten am besten dran, sonst fällt der Kohl nach dem blanchieren auseinander. Sojahack nach Packungsanleitung zubereiten (wir haben es mit Wasser aus dem Wasserkocher, einer Gewürzmischung und etwas Brühepulver übergossen) und danach anbraten. Derweil den Kohl aushöhlen und den Inhalt klein schneiden. Die Möhren raspeln, Zwiebel und Knoblauch ebenfalls schneiden und alles zusammen mit dem Kohl vermischen. An dieser Stelle unter Umständen nochmal nach würzen bei Bedarf.

Das angebratene Hack mit 3EL Stärke, Sojasahne und 3EL Paniermehl vermischen und dann mit dem Rest vermischen und wieder in die Kohlhälften füllen. Die beiden Hälften auf ein Backblech legen und bei 180°C etwa 30 min bei Umluft überbacken. Evtl. immer mal nachsehen, manchmal gehts auch schneller, nicht dass es anbrennt 😉

Das ganze reicht für 2 Personen, die viel essen (für uns schon etwas zu viel, wir mussten pausieren zwischendurch) oder für 3 normale Esser 🙂

 

kohl1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s