// Paula’s Choice Erster Eindruck

IMG_1670-1

Manche von euch kennen das. Das Hautbild wird mit der Zeit schechter und es muss eine Lösung her.
Die Gründe für Hautunreinheiten sind sehr vielfältig. Bei mir hängen sie tlw. mit dem Zyklus zusammen.
Unabhängig davon ist mein Hautbild allerdings im letzten Jahr immer schlechter geworden.

Als dann auch noch der Durchlauferhitzer den Geist aufgab versuchte ich die „weniger ist mehr“ Pflege.
Bei einigen klappt das. Bei mir nicht.
Nun möchte ich mich wieder meiner ursprünglichen Pflege, die sich am „japanese layering“ orientiert, annähern.
(Erklärung dazu)
Ab Anfang-Mitte 20 sollte man sich auch langsam mit Hautalterung auseinandersetzen – vorrausgesetzt man hat vor sich überhaupt jemals mit dem Thema zu beschäftigen.
Bei meiner Suche landete ich irgendwann bei Paula’s Choice. Es handelt sich nicht um Naturkosmetik oder zertifizierte vegane Pflege. Zum Thema vegan hat sich P.C. hier (auf englisch) geäßert.  Die Firma billigt laut eigener Aussage keine Tierversuche und versucht den Verpackungsmüll ihrer Produkte gering zu halten.
Obwohl ich gerne auf Naturkosmetik setze, wollte ich den Produkten eine Chance geben. Schon allein, weil ich im nk Bereich selten genau das finde, was ich haben möchte (es sei denn man rührt selbst).
Man kann von (fast) jedem Produkt eine Probe bestellen, die dann 70 cent kostet. Günstiger kommt man weg, wenn man eines der Probensets kauft.
Nachteil: Man weiß nicht welche Produkte man bekommt und riskiert zB Proben mit tierischem Inhalt.

Ich bin dieses Risiko eingegangen.
Schon zwei Tage später war ein Umschlag im Briefkasten. Mit Proben aus dem Resist und dem Skin Balancing Set.
Die Sets waren jeweils in durchsichtige Kunstofffolien gepackt.
Nun ja Probensets waren noch nie für ihre Umweltfreundlichkeit bekannt 😉
Insgesamt waren 22 Probenbeutel enthalten und auf den ersten Blick habe ich noch nichts unveganes gefunden.
Einige Pröbchen waren doppelt. Ich habe bereits einen Toner, SPF Tagescreme, sowie einen Reiniger ausprobiert und bin positiv von der Ergiebigkeit überrascht. Meine Haut hat alles ohne zu rebelieren aufgenommen.
Einen wirklichen Geruch konnte ich nicht wahrnehmen. Letzteres empfinde ich als positiv, da ich mich bereits von parfümierten Cremes aufgrund von Hautirritationen trennen musste.
Besonders freue ich mich auf die AHA Proben und die Seren, da diese Produkte neu für mich sind.

Für ein richtiges Fazit ist es noch zu früh 😉

Jessy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s