// Sommerrollen

rolle2

Sie sind ja momentan ein bisschen ein Trendessen. Ich habe sie zum ersten mal bei unserem Stammsushiladen in Hannover gegessen, da waren sie im Internet noch nicht in den Kochgruppen zu finden. Letztens hatten wir mal wieder Lust drauf, der Laden aber zu, also hieß es selber machen 🙂

Für die Rollen braucht man:

  • Reispapier (gibts im Asialaden für etwa 2,50 €)
  • & Füllung: z.B. Mais, Avocado, Salat, Möhre, Paprika, Ananas & Räuchertofu
  • Reis
  • Soße (Süß-sauer, Erdnuss oder Sojasauce)

rolle1

Die Zubereitung ist sehr simpel, auch wenn man beim rollen etwas üben muss bis es perfekt aussieht. Schmecken tut es so oder so.

Alle Zutaten für die Füllung in kleine Streifen schneiden und den Reis kochen. Das Reispapier kurz unter Wasser halten, solange bis es sich ohne einreißen biegen lässt (ca 30 sek). Danach etwas Reis in die Mitte füllen und die restlichen Zutaten nach belieben darauf legen. Danach am besten von rechts einschlagen, dann von oben und unten und zum Schluss, die Ecke von links aufrollen. Also Soße kann ich eine Erdnusssoße sehr empfehlen 🙂

 

rolle3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s