// Sprossen – So holst du mehr aus deinem Essen raus

sprossen_03

Sprossen sind eine gute und einfache Art jedes Gericht mit Frische und zusätzlichen Nährstoffen zu bereichern. Hier habe ich euch ja schon von meinem Plan mit dem Kresseanbau berichtet. Das hat so super funktioniert, dass ich mittlerweile neben Kresse auch schon Rucola und Radieschensprossen gezogen habe. Warum ihr auch mal probieren solltet euch Sprossen zu ziehen, erzähle ich euch jetzt.

Sprossen sind sehr Vitaminreich, Kresse zum Beispiel enthält viel Vitamin C. Zudem liefern alle Keimlinge sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe, diese sind sehr Gesund und gut für den Körper. Außerdem können viele Sprossen auch einen erhöhten Eweißanteil aufweisen im Gegensatz zur ungekeimten Saat. Das Besondere ist, dadurch, dass man sich die Sprossen direkt in der Küche heranzieht, können quasi keine Nährstoffe verloren gehen. Sprossen aus dem Supermarkt haben oft schon ein wenig Transport hinter sich oder sind direkt im Glas eingelegt. Auch die Kresseschachteln die man kaufen kann, sollten nur zweite Wahl sein, wenn man sich etwas selber ziehen kann.

sprossen_01

 

Für die Keimschalen eignen sich verschiedene Kreuzblütler, wie Kresse, Rucola und Radieschen, aber auch Hülsenfrüchte und Getreide. Essbar ist für gewöhnlich die ganze Pflanze, falls man die Wurzeln jedoch von der Konsistenz her nicht mag, kann man die Pflanze auch etwas oberhalb der Wurzlen abschneiden.

sprossen__0000_01sprossen_next1

sprossen_02

 

 

 

Die Anzucht is wirklich denkbar einfach und sogar ein Mensch ohne jegliche Veranlagung zum grünen Daumen wie ich kann sich damit etwas selber anbauen. Keimschalen gibt es entweder im Internet, in manchen Supermärkten und in Gartenmärkten.

basilikum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s